Teilnehmer berichten

Die Beiträge sind von Teilnehmern der Seminare und Vorträge, die sich die Mühe gemacht haben, etwas zu schreiben. Wir bitten alle Teilnehmer, uns ein Feedback in Form einiger Sätze zu geben, um es hier (anonym) veröffentlichen zu dürfen.

November 2012 Kinesiologie für Einsteiger mit Günter Dobler

Einführung in die Geheimnisse der Kinesiologie.

Beim Naturheilverein Ulm wurde im November 2012 wieder einmal von Günter Dobler, unserem Vereinsvorsitzenden über drei Abende ein höchst informativer Einführungskurs zur Anwendungsvielfalt der Kinesiologie gehalten. Aufgrund seiner über 25-jährigen Erfahrung in der Naturheilkunde konnte Günter auch Randgebiete zum Thema in seiner liebenswürdigen, offenen Art alle gestellten Fragen tiefgründig und fundiert beantworten und weit mehr vermitteln, als wir erwartet hatten.

Es ist jedes Mal ein Erlebnis ihm zuzuhören und uns nach seinen Anweisungen in Praxis zu üben. Danke, Günter, für die vielen guten, lebenswichtigen Tips und geschenkten Erfahrungen! Wir freuen uns schon auf die kommenden Angebote beim Naturheilverein Ulm!

Volker Liebig

März 2012 Augentraining mit Martin Reiber

Per E_Mail: ...Ich habe auch schon einen Erfolg zu vermelden, nicht bei den Augen, dafür bei der Wahrnehmung. Bei den Übungen ist mir schon aufgefallen, daß mein rechtes Auge stärker ist als das linke. Bei der Entspannungsübung, wenn man im Augenbad nach "hinten" schaut, öffnet sich ein Raum, wie bei dem 3-D-Bild und das kann das rechte Auge viel weniger als das linke. Dein Seminar war für mich sehr interessant und kam gerade zur richtigen Zeit. Ich wünsche dir weiter eine gute Klarsicht.

Schöne Grüße G.G.

September 2011 Koreanische Handmassage mit Roswitha Muth

Am 24. September 2011 fand ein Seminar statt, in dem wir die koreanische Handmassage kennen lernen, erfahren und erleben durften. Wir waren überrascht wie umfangreich diese Massage ist.
Sie gibt Geborgenheit, Entspannung und Balance in Körper und Seele.

Wir lernten, wie wir uns oder anderen helfen können. So z. B. bei Halsweh oder Verspannungen in allen Körperbereichen. Es war für uns ein sehr angenehmer und kurzweiliger Vormittag, in dem uns Roswitha Muth dieses Thema sehr lebendig und anschaulich vermittelte.

Die praktischen Übungen festigten unser neu erlerntes Wissen. Wir verspürten hinter all dem, die große Begeisterung von Roswitha Muth. Das Grundwissen war für jeden leicht erlernbar. Wir zogen alle glücklich und voller Tatendrang nach Hause.

Von mehrere Teilnehmer des Kurses verfasst!

2011 Auralesung und Workshop und Schamanismus mit Edgar Agustín Delgado Orea

Teilnehmerin

Agustín und schamanische Energieübungen – ein Erfahrungsbericht


Im Frühjahr 2011 nahm ich an einem Kurs für schamanische Energieübungen an der VHS teil.
Zu diesem Zeitpunkt war ich ganz neu unterwegs auf dem schamanischen Weg und hatte noch kaum Erfahrung, sondern einfach nur das Gefühl, dass dieser Weg interessant und ehrlich ist.
Irgendetwas in mir wusste, dass mir dieser Kurs in meiner momentanen Lebenssituation weiterhelfen konnte. Ich fühlte mich zu der Zeit kraftlos und verstand nicht, warum sich mein Leben nicht weiterbewegte, warum es sich nach Stillstand anfühlte, obwohl ich mich spirituell weiterbildete und auch mit Hilfe von systemischen Familienaufstellungen an mir und den Verstrickungen meiner Sippe gearbeitet hatte.

Der Leiter des Kurses – Martin R. – erzählte uns von Agustín, dem Schamanen, bei dem er die Energieübungen gelernt hatte. Die Übungen taten mir sehr gut. Jahrelang schon praktizierte ich Kundalini-Yoga, aber diese Energieübungen waren in ihrer Wirkung auf meinen Körper anders. Das Umverteilen der Energie konnte ich spüren. Ich begann daher auch zuhause einige Übungen umzusetzen und spürte besonders im Einspeichern der Energie im Bauchraum und im Umwandeln von negativen Empfindungen eine Wohltat. Martin hatte sehr viel Feingefühl und brachte uns die Übungen hingebungsvoll bei.

Immer größer wurde der Wunsch nach einer Auralesung bei Agustín. So recherchierte ich nach Terminen und eines Vormittags im März fügte sich alles innerhalb einer Stunde und ich hatte eine Auralesung und den anschließenden Kurs gebucht. Mit doch etwas befangenen Gefühlen fuhr ich wenige Wochen später hin. Ich wusste nicht, was mich wirklich erwarten würde. Die erste Begegnung mit Agustín war freundlich. Seine Kraft war zu spüren, aber Befürchtungen brauchte ich keine zu haben. Die Sitzung selbst erschien im ersten Moment jedoch eher unspektakulär. Wir saßen uns in einem Raum gegenüber, neben ihm seine Übersetzerin und nach kurzer Einweisung begann er sich in eine leichte Trance zu versetzen. Auf mich wirkte das eher so, als würde er an mir vorbei schauen und die Wand hinter mir betrachten. Außer meinem Vornamen hatte ich ihm nichts von mir erzählt.

Agustín beschrieb in den folgenden 15 min meine Aura und spiegelte mir meine Lebenssituation und meine Gefühle sehr genau wider. Es dauerte eine Weile, bis mir auffiel, dass ich ihm davon ja nichts berichtet hatte. Ich fühlte mich verstanden und gut aufgehoben. Durch seine Erklärungen hatte ich verstanden, warum ich mich so kraftlos fühlte. Darüber hinaus bekam ich Hilfen an die Hand wie ich meinen nächsten Lebensabschnitt voranschieben konnte. Später durfte ich viele Fragen zu einzelnen Themen stellen und er antwortete darauf. Da die Auralesung aufgenommen wurde, hatte ich in den Tagen danach noch mehrmals die Gelegenheit sie anzuhören, was mir immer wieder neue Aspekte eröffnete.

Das anschließende Seminar war wunderschön!

Die Übungen wurden zu einer beständigen Einheit meines Tagesablaufes. Agustín hatte mir Mut gemacht, aber seinen Rat musste ich dennoch selbst umsetzen. Es gab keine wundersame Heilung, aber eine Hilfestellung. Ich musste es selbst wollen und auch etwas dafür tun.

Nur wenige Monate danach änderte sich meine Lebenssituation grundlegend und ich bin darüber sehr glücklich.

Dennoch sind nicht alle Probleme gelöst, aber mein Leben fühlt sich nicht mehr nach Stillstand an.
Ich bin über die Wende und die Begegnung mit Martin R. und somit über die Begegnung mit Agustín sehr dankbar!

Oktober 2010 Schamanischer Workshop mit Edgar Agustín Delgado Orea: "Makellosigkeit und Schamanismus"

Seminarteilnehmer, 40 Jahre

Das Seminar bei Augustín, Mann des Wissens war sehr inspierierend.

Es wurden tiefe Einblicke in schamanische Vorstellungen unserer und anderer Welten gegeben. Die Übungen gaben sehr viel Energie und einen tiefen Einblick in das eigene Schicksal. Die zwei Tage in schamanischer Gesellschaft gaben Heilung und tiefe Zufriedenheit.

Ich danke Agustín, dass er mir half, die Verbindung zu mir selbst zu stärken.

Oktober 2009 Schamanischer Workshop mit Edgar Agustín Delgado Orea: "Bewusstes Träumen und INTENSI"

Seminarteilnehmer, 35 Jahre

Zu dem Seminar hat mich ein Freund angeregt, ich habe bisher nichts mit Schamanismus zu tun gehabt. Nach langem Zaudern - ob es mir etwas bringt - habe ich dann teilgenommen, eher zuerst skeptisch, was dabei herauskommt. Schon während der Anfangsphase dieses zweitägigen Events war mir klar, dass diesmal etwas in mir passiert. Agustín schaffte eine Atmosphäre der Klarheit. Er brachte Dinge mit viel Lebensweisheit auf den Punkt - Dinge, die ich glaubte, dass die nur mich selbst betreffen. Also fast wie ein Seminar für mich alleine. Dinge, die ich schon schon fast meine ganzen 35 Lebensjahre in mir umsetzen wollte, aber mich nie traute, weil man so vieles doch nicht tut, soll, .... Agustín berührte mich tief mit seinen Übungen, Vorträgen und magischen Ritualen. Und gab mir endlich eine Perspektive, wie ich mich als Mann beginnen kann, zu leben und "ich selbst" zu sein.

Oktober 2009 Auralesungen mit Edgar Augustín Delgado Orea"

Teilnehmerin, 48 Jahre

Eine Freundin hatte die Auralesungen einen Tag zuvor besucht. Von ihr hatte ich den Kontakt. Ich interessierte mich brennend für die Lösung einiger familiärer Probleme, die mich seit mehreren Jahren heftig forderten, mir den Schlaf raubten und mir eine hartnäckige Krankheit bescherten.

In Erwartung einer Lösung der Partnerprobleme war ich sehr überrascht, als Augustín mir (auf spanisch und auf deutsch gedolmetscht) gleich messerscharf (und trotzdem liebevoll) enthüllte, was meine eigenen Probleme sind (und nicht etwa die meines Partners). Zuerst tief verwirrt und nach 45 Minuten durchgeschüttelt, traurig und geschafft. Trotzdem war ich am Ende sehr entschlossen und zuversichtlich, dass ich nun "ganz alleine" und in kurzer Zeit in der Lage sein werde, meine Situation zu ändern. Damit hatte er mir einen Schlüssel in die Hand gegeben. Heute, zwei Monaten nach dieser Lesung hat sich mein Leben bereits völlig verändert und ich bin wieder verliebt in das Leben.